Freitag, 5. Mai 2017

Rezension: Vollstrecker der Königin II - Drei Tropfen Dunkelheit - Angelika Diem



Titel: Vollstrecker Der Königin II: 
Drei Tropfen Dunkelheit
Autorin: Angelika Diem 
Seiten: 292
Verlag: Machandel 
Preis: ebook: 2,99 €, TB: 11,90 €
Ersterscheinung: 23. 03. 2017
Reihe: Teil 3 von (bisher) 3







Kurzbeschreibung:
Die Bewohner der Ibjadischen Reiche achten und fürchten die Gilde der Vollstrecker vom Schwarzen Turm, denn ihnen obliegt es, im Namen der Königin bei Gewaltverbrechen zu ermitteln, zu richten und zu strafen.

Caitlynn hat als jüngste Vollstreckerin ihren ersten Fall erfolgreich beendet. Dachte sie. Doch ausgerechnet dieses Urteil bringt sie nun in Gefahr, mehr als nur ihren Schmerzstein zu verlieren. Um dies zu verhindern und die Ehre ihres Meisters zu retten, muss sie den erfahrenen Vollstrecker Belard bei der Aufklärung eines Mordes auf Schloß Maesinar unterstützten und ihn von ihren Fähigkeiten überzeugen.

Die Sache hat nur einen Haken: Caitlynn scheint mehr zu sehen als ihr Ausbilder. Und der ist davon alles andere als begeistert.

Meinung:
Es ist nun fast 3 Jahre her, dass ich das letzte Mal was von Caitlynn und ihrer innovativen Fantasywelt gelesen habe. Der letzte Teil der Hauptgeschichte liegt sogar schon 4 Jahre zurück.

Dementsprechend war ich einerseits erfreut, nun endlich wieder was von Caitlynn lesen zu dürfen und erneut einen besseren Einblick in die interessante Welt zu erhalten, andererseits hatte ich schon etwas Sorge, ob ich mich wieder in der Geschichte zu Recht finden würde.

Nun kann ich sagen, dass ich das mit der Zeit zwar durchaus wieder ganz gut geschafft habe, aber es definitiv nichts geschadet hätte, wenn ich die Vorgänger nochmal schnell überflogen hätte. Dann wäre der Stellenwert bereits bekannter Figuren oder Verbindungen zu den Vorgängern eindeutiger erkennbar gewesen. So hatte ich zwar auch meinen Spaß an der Geschichte, aber das ein oder andere Fragezeichen konnte ich leider nicht ganz aus der Welt schaffen. 

Aber das ist meine Schuld, der neue Plot an sich ist nämlich recht stimmig und interessant. Auch dieses Mal gibt es wieder neue Einblicke in die von Angelika Diem erschaffene, innovative Fantasywelt mit ihren tollen und überzeugenden Ideen. 

Auch die Mischung aus Fantasy und Krimi gefällt mir erneut sehr gut und wurde unterhaltsam umgesetzt. Der Leser begleitet Caitlynn bei ihren Ermittlungen und weiß eigentlich auch nicht mehr als sie. Vermutungen gibt es zwar wieder einige, aber die endgültige Auflösung des Ganzen war für mich wieder eher überraschend und trotzdem stimmig erklärt. 

Sowohl der Weiterentwicklung der Welt, als auch der Beschreibung der einzelnen Figuren wurde dieses Mal mehr Raum zugestanden.  So langsam bekommt man einen schönen Überblick wie es in dieser Welt so abläuft, welche Probleme es gibt und mit was Caitlynn sich so auseinandersetzten muss. Dabei gibt es wenige Figuren die man bereits kennt, bzw. wird man auch die meisten nicht mehr wieder sehen, aber für ihren Auftritt in dieser Geschichte fand ich sie recht solide beschrieben. Vor allem Caitlynns Ausbilder Belard ist ein wirkliches Ekel und hat mich mehr als ein paar Mal wirklich zur Weißglut gebracht. 

Den Schreibstil fand ich anfangs doch ein bisschen schwergängig, da die ganzen unbekannten Begriffe und die Bezeichnungen der Hüter usw. zu Beginn ein bisschen schwer zuzuordnen waren, aber das hat sich dann doch recht schnell gegeben und ich konnte mich ganz in die Geschichte einfühlen. Ich hab mit Caitlynn ermittelt, gefühlt und überlegt und die stetige Grundspannung und die authentische Atmosphäre haben mich gut unterhalten.

Ich hoffe, dass es bis zum Erscheinen des nächsten Teils nicht wieder so lange dauert, denn ich würde gerne bald weiterlesen.

Fazit:
Eine gute und unterhaltsame Fortsetzung der  „Vollstrecker der Königin –Reihe“. Die Ideen der Autorin zu ihrer Fantasywelt sind interessant und innovativ und die Verbindung zwischen Fantasy und Krimi sehr unterhaltsam und gut erarbeitet. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung und vergebe wieder solide 4 Buchherzen.
Vielen Dank an die Autorin für die Bereitstellung des Leseexemplars.


Infos zur Autorin (Quelle: Autorenpage):
Angelika Diem wurde 1968 geboren und lebt in Bludenz / Österreich. Sie schrieb ihre ersten Geschichten auf einer alten Schweizer Schreibmaschine und bezeichnet sich selbt als leidenschaftliche Leseratte. Als Autorin ist sie sehr vielfältig unterwegs, da sie Kindergeschichten, Märchen, Ratgeber, Fantasy, Mangas und noch mehr schreibt.  Außerdem liebt sie ihre Arbeit als Schulbibliothekarin. 

Infos zur Reihe:
0. Das grüne Tuch *klick zu meiner Rezension*
1. Der Baeldin-Mord *klick zu meiner Rezension*
2. Drei Tropfen Dunkelheit


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen